Sternsinger besuchten das Langenfelder Rathaus

Veröffentlicht am: 07.01.2022

Der Erste Stellvertretende Bürgermeister der Stadt Langenfeld, Dieter Braschoss, empfing die Sternsinger am Langenfelder Rathaus

„Segen bringen, Segen sein. Gesund werden und gesund bleiben - ein Kinderrecht weltweit“ so heißt das Leitwort der 64. Aktion Dreikönigssingen für das Jahr 2022. 

Jedes Jahr lädt die Katholische Kirchengemeinde St. Josef und Martin in Langenfeld Kinder ein, bei der Sternsingeraktion als König verkleidet von Haus zu Haus zu gehen und für die Kinder in benachteiligten Ländern auf der ganzen Welt Geld zu sammeln.

Durch die noch andauernde Corona-Pandemie hat sich vieles verändert. Was bleibt, ist die Armut, der Hunger, die Krankheiten und der Bildungsnotstand der Kinder in ganz vielen Ländern.

„Aus großer Verantwortung und Solidarität zu den Kindern dieser Welt wollen wir von der Kirchengemeinde St. Josef und Martin in Langenfeld die Sternsingeraktion wie im letzten Jahr stattfinden lassen“, sagt im Namen der Gemeinde die Pastoralreferentin Sara Sust.

Sie begleitet die Sternsinger in diesem Jahr bei den Besuchen einiger Senioreneinrichtungen im Stadtgebiet und machte dabei am Freitag auch Station am Langenfelder Rathaus, wo der Segen „Christus Mansionem Benedicat – Christus segne dieses Haus“ für das Rathaus an den Ersten Stellvertretenden Bürgermeister der Stadt Langenfeld, Dieter Braschoss, verbunden mit dem vorgetragenen Lied „Stern über Bethlehem“ überreicht wurde.

Er bedankte sich für den Besuch der Sternsinger und überreichte eine Spende der Stadt Langenfeld für die genannten Projekte für Kinder, vor allem auf dem afrikanischen Kontinent.

Das traditionelle Sternsingen wird es 2022 mit Corona gerechten Hygienemaßnahmen am Wochenende wieder geben. Am morgigen Samstag, 8. Januar und Sonntag, 9. Januar 2022 von 10 bis 14 Uhr werden dann alle Kirchen in Langenfeld geöffnet sein. Dort können Spenden für die Hilfsprojekte abgeben und der Dreikönigssegen mit nach Hause genommen werden.

„Unsere Helfer und Helferinnen tragen alle Maske und versuchen, so viele Aktivitäten wie möglich, draußen zu machen“, kündigt Sara Sust an. 

Einen nicht nur für Kinder interessanten Film zum diesjährigen Sternsinger-Projekt „Gesund werden – Gesund bleiben“ hat der bekannte TV-Reporter Willi Weitzel („Willi will’s wissen“) bereits Ende des vergangenen Jahres gedreht. Er ist auf youtube zu sehen:

https://www.youtube.com/watch?v=waPWLSdXbmU&t=5s