Teilzeitstelle im Vorzimmer der 1. Beigeordneten (m/w/d)

Veröffentlicht am: 06.01.2021
FB2 Assistentin der Leitung kurz

Im Büro der 1. Beigeordneten der Stadt Langenfeld Rhld. ist zum nächstmöglichen Termin eine unbefristete Teilzeitstelle (20 Wochenarbeitsstunden) im

Vorzimmer der 1. Beigeordneten (m/w/d)

zu besetzen. Die Vergütung ist bei Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen bis in die Entgeltgruppe 8 TVöD vorgesehen.

Zu den Aufgaben gehören neben allgemeinen Sekretariatsaufgaben, wie die selbstständige Organisation des Vorzimmers der 1. Beigeordneten, Terminmanagement, Besucherempfang, Schriftverkehr (teilweise nach Diktat), Ab- und Wiedervorlagen, Kontrolle und Organisation des Mailverkehrs der 1. Beigeordneten, die Geschäftsführung des Ausschusses für Soziales und Ordnung (u.a. Organisation der Sitzungen, Einladungserstellung, Protokollführung an abendlichen Sitzungen, Kontrolle der Umsetzung der Beschlüsse und die Führung des Kassenbuches „Zahlungsverkehr Asylbewerber“ (in Zusammenarbeit mit dem Referat Soziale Angelegenheiten).

Das Aufgabengebiet erfordert als unabdingbare Voraussetzungen:

  • eine abgeschlossene (mindestens regelmäßig 3-jährige) kaufmännische Berufsausbildung aus dem Bereich der Büroorganisation oder ein entsprechender Berufsabschluss im Bereich des öffentlichen Dienstes (insbesondere Verwaltungsfachangestellte/r, 1. Verwaltungslehrlehrgang)
  • eine fundierte nachgewiesene mehrjährige Berufserfahrung im oben beschriebenen allgemeinen Sekretariatsbereich
  • Freude am selbstständigen Arbeiten und Organisieren
  • Vertrauenswürdigkeit, Verschwiegenheit und loyales Verhalten
  • freundliches und sicheres Auftreten
  • hohe Kommunikationsfähigkeit im Umgang mit der Bürgerschaft
  • zeitliche Flexibilität
  • sorgfältiges und selbständiges Arbeiten
  • hohe Belastbarkeit und Engagement auch unter Termindruck
  • gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit und gute orthografische Kenntnisse
  • sicheren Umgang mit dem PC (Microsoft Office – Word, Excel, Outlook, Power-Point)
  • Kenntnisse in PV-Rat oder eines vergleichbaren Programms bzw. die Bereitschaft, sich diese anzueignen
  • Aufteilung der Arbeitszeit auf die Vormittage von Montag bis Freitag (8.00 Uhr bis 12.00 Uhr).

Ihre Bewerbung richten Sie bitte auf dem Postweg mit aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Abschlusszeugnisse, Tätigkeitsnachweise) bis zum 27. Januar 2021 an den Bürgermeister der Stadt Langenfeld, Referat Personalverwaltung, Konrad-Adenauer-Platz 1 in 40764 Langenfeld oder per Mail an ursula.lewen@langenfeld.de.

Bitte reichen Sie nur Kopien Ihrer Unterlagen ein, da diese nach Abschluss des Verfahrens vernichtet werden. Eine Rücksendung kann nur durch Beifügen eines ausreichend frankierten Rückumschlags erfolgen. Kosten, die den Bewerberinnen und Bewerbern im Zusammenhang mit ihrer Bewerbung entstehen (Fahrtkosten o.ä.), können nicht erstattet werden.

Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung des Landesgleichstellungsgesetzes und des bestehenden Gleichstellungsplans. Eine Bewerbung geeigneter schwerbehinderter Menschen ist erwünscht.

Für weitere Auskünfte steht Ihnen die 1.Beigeordnete, Frau Prell unter der Tel.Nr. 02173/794-2000 zur Verfügung.